SCWP Schindhelm COVID-19-Unit

Im Zusammenhang mit den aktuellen Ereignissen rund um den Ausbruch und die Verbreitung des Corona-Virus stellen sich auch zahlreiche rechtliche Fragen. Die SCWP Schindhelm COVID-19-Unit besteht aus unseren Experten aus den am häufigsten betroffenen Rechtsgebieten und hält Sie über alle aktuellen Rechtsthemen auf dem Laufenden.

Die wirtschaftlichen Auswirkungen von COVID-19

COVID-19 führt auch in der ungarischen Wirtschaft zu weitreichenden Auswirkungen. Die Regierung hat zahlreiche Maßnahmen eingeleitet, um die Wirtschaft und die Arbeitnehmer vor diesen negativen Folgen zu schützen. Erscheinungsdatum: 25.03.2020

Mietzinszahlung in Zeiten von Covid-19

Im Allgemeinen steht den Parteien eines Mietvertrages nämlich durchaus frei, den Inhalt zu bestimmen oder im Mietvertrag eine abweichende Risikoverteilung zu vereinbaren. Im gewerblichen Bereich findet eine solche Risikoabwälzung auf den Mieter regelmäßig statt. Erscheinungsdatum: 25.03.2020

Kreditfinanzierungen in Zeiten von COVID-19

Die Ausbreitung des Coronavirus hat weitreichende wirtschaftliche Auswirkungen. Die Kreditwirtschaft ist ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Kreditnehmer leiden in Folge der gesellschaftlichen Einschränkungen des Coronavirus unter erheblichen Umsatz- und Ertragseinbußen oder befürchten die Störung von Geschäftsabläufen mit gravierenden finanziellen Folgen. Erscheinungsdatum: 25.03.2020

COVID-19: Beschränkungen bei Gewinnausschüttung

Viele Unternehmen haben aufgrund der COVID-19-Krise bereits jetzt mit erheblichen negativen wirtschaftlichen Auswirkungen zu kämpfen. In manchen Branchen wird auch bei ansonsten erfolgreich wirtschaftenden Unternehmen der Verlusteintritt oft unvermeidbar sein. Erscheinungsdatum: 29.03.2020

Corona und Arbeitsrecht - Wichtige Fragestellungen

Die grundlegenden arbeitsrechtlichen Verpflichtungen des Arbeitgebers sind die Beschäftigung, die Auszahlung des Arbeitslohns und die Sicherstellung der sicheren Arbeitsbedingungen, wobei der Arbeitnehmer verpflichtet zur Arbeitsverrichtung ist. Die COVID-19 Epidemie beschränkt aber sowohl den Arbeitgeber als auch den Arbeitnehmer bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus physischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Unten führen wir die rechtliche Beurteilung der wichtigsten problematischen Situationen auf. Erscheinungsdatum: 20.04.2020

Erleichterungen für Arbeitgeber und andere Massnahmen in der Corona-Krise

COVID-19 Coronavirus führt auch in der ungarischen Wirtschaft zu weitreichenden Auswirkungen . Die Regierung hat zahlreiche Maßnahmen eingeleitet, um die Wirtschaft und die Arbeitnehmer vor den negativen Folgen des Coronavirus zu schützen. Erscheinungsdatum: 30.03.2020

Vertragsbruch in Zeiten von COVID-19

Ein Grundprinzip des Schuldrechtes ist, dass die vertraglichen Verpflichtungen sind zu erfüllen und die damit verbundenen Risiken sind zu tragen. Die Parteien können von der Erfüllung ihrer Verpflichtungen nur dann befreit werden, wenn individuellen, äußeren, nicht vorhersehbaren Umstände vorliegen.

Erscheinungsdatum: 31.03.2020